Von ·

Immobilien inserieren

Kanäle für Ihre Immobilienanzeige im Check

Es mag nach dem einfachsten Weg klingen, seine Immobilie im Internet auf Immoscout24, Immowelt oder Immonet zu inserieren. Doch die müheloseste Variante ist nicht immer der beste oder lukrativste Weg. Denn ebenso wie die Immobilienrubrik in der Tageszeitung, sind die Anzeigen bei den Online-Giganten nicht gerade günstig – und die Konkurrenz groß. Dabei gibt es einige sinnvolle Möglichkeiten, Immobilien kostenlos zu inserieren.

Immobilieninserate in der Zeitung

Trotz enormer Online-Konkurrenz finden manche Immobilienkäufer Ihr Traumhaus noch per Zeitungsannonce.

Das Wichtigste in Kürze

  • An wen möchten Sie Ihre Immobilie verkaufen? Definieren Sie die Zielgruppe, damit sie diese im Inserat gezielt ansprechen können.
  • Von ihren Kaufinteressenten und deren Such- und Nutzungsgewohnheiten hängt es auch ab, auf welchen Plattformen beziehungsweise über welche Kanäle Sie Ihr Haus inserieren sollten.
  • Im Internet können Sie Ihre Immobilie in spezialisierten Immobilienportalen inserieren, auf Online-Marktplätzen einstellen oder ihre Verkaufsabsichten über soziale Netzwerke bekanntgeben.
  • Offline werden Immobilien hauptsächlich über Makler, Banken/Sparkassen, Zeitungsannoncen und Mundpropaganda verkauft.
  • Das Schwarze Brett im Supermarkt eignet sich, um eine Wohnung zu inserieren, beziehungsweise zu vermieten.

Plattformen und Kanäle für Ihr Immobilieninserat

Wo inserieren Sie Ihre Immobilie? Lohnt sich die gute alte Zeitungsannonce noch? Verkauft sich die Wohnung allein, wenn Sie einen Facebook-Post absetzen? Bringt die Beteiligung einer Bank den geeigneten Käufer? Ist eBay Kleinanzeigen das richtige Portal für den kostenlosen Immobilienverkauf oder sind andere große Anzeigenportale die geeignete Wahl, wenn Sie Ihr Haus ohne Makler verkaufen möchten? Was die großen Plattformen von eBay Kleinanzeigen und Facebook Marketplace bis hin zu den klassischen Immobilienportalen eint, sind zahlreiche Filtermöglichkeiten (zum Beispiel Art der Immobilie, Ort, Preis, Baujahr, Anzahl Zimmer, Wohnfläche, Ausstattung), mit denen Käufer schnell das gewünschte Objekt finden.

Expertentipp: Überlegen Sie im Vorfeld, über welchen Kanal oder welchen Kanal-Mix Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung inserieren möchten. Wägen Sie ab, über welchen Kanal Sie welche Daten (zum Beispiel die konkrete Adresse oder Ihre Telefonnummer) preisgeben. Aus Sicherheitsaspekten heraus ist es ratsam, eine eigens für den Zweck Hausverkauf eingerichtet E-Mail-Adresse zur Abwicklung der Anfragen anzugeben.

Immobilienanzeige online aufgeben

Jedes Portal, auf dem Sie Ihr Inserat aufgeben, hat seine Eigenheiten, Design-Vorgaben und Nutzerfreundlichkeit. Dennoch ähneln sich die meisten Anzeigenplattformen für Immobilien sehr. Daher gibt es ein paar Tipps, die Sie bei der Gestaltung einer ansprechenden Immobilienanzeige online weitgehend unabhängig vom konkreten Portal beherzigen sollten, damit Ihre Anzeige den richtigen Kaufinteressenten ins Auge sticht. Informieren Sie sich hierzu in unserem Ratgeber, wie Sie ein verkaufsförderndes Exposé erstellen.

Bedenken Sie, dass Größe, Lage und Preis zwar als Entscheidungsgrundlage beim Immobilienkauf den größeren Anteil haben, jedoch Emotionen und unbewusste Wünsche des Käufers mehr Einfluss nehmen, als gemeinhin vermutet wird. Natürlich sollte die Anzeige informativ sein. Aber sprechen Sie den Betrachter auch emotional an – er soll Ihr Haus schließlich kaufen wollen!

Jetzt kostenlos beraten lassen!

eBay Kleinanzeigen

Auch auf eBay Kleinanzeigen wechseln Immobilien den Eigentümer. Bis zu zwei Immobilien dürfen Sie gleichzeitig kostenlos inserieren. Darüber hinaus verlangt auch der Gratis-Marktplatz Geld. Warum nur zwei? Unentgeltliche Kleinanzeigen stehen nur privaten Verkäufern zur Verfügung. Verkaufen Sie mehr als drei Immobilien innerhalb von fünf Jahren, gelten Sie als gewerblicher Immobilienmakler.

Zu den Einstellgebühren finden sich auf eBay Kleinanzeigen folgende Angaben: „Bei zwei oder mehr laufenden oder deaktivierten Anzeigen in der Kategorie Immobilien fällt ab der dritten Anzeige in dieser Kategorie eine Einstellgebühr in Höhe von 19,95 EUR pro Anzeige an. Die Laufzeit der kostenpflichtigen Anzeige beträgt 60 Tage.“ Die Bezahlung erfolgt via PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift.

eBay Kleinanzeigen – Eigentumswohnungen in Stuttgart

Eigentumswohnungen in Stuttgart auf eBay-Kleinanzeigen. Kaufinteressenten können ihre Wunschkriterien in der linken Spalte eingeben.

Kalaydo

Kalaydo.de ist sowohl Kleinanzeigenplattform als auch Jobbörse und Immobilienmarkt. Die Anordnung der Filter verläuft – wie bei Marktplatz-Portalen üblich – auf der linken Seite. Die Filtermöglichkeiten orientieren sich jedoch an denen der großen Immobilienportale. Wer eine Immobilie bei Kalaydo verkaufen möchte, bezahlt 35 Euro für einen Buchungszeitraum von vier Wochen. Die Anzeige kann für den gleichen Preis für die gleiche Zeitspanne verlängert werden. Die großen Immobilienportale bieten hingegen Rabatt bei Schaltung einer neuen Anzeige innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach der Erstbuchung an.

Immobilienanzeige auf kalaydo.de

Kalaydo bringt Kleinenzeigenmarkt und Immobilienportal unter einem Dach zusammen und bedient sich hinsichtlich der Aufmachung in beiden Welten.

Meinestadt

Die Internetplattform meinestadt.de ermöglicht den Verkäufern von Häusern, Wohnungen, Grundstücken, Garagen, Stellplätzen und Gewerbeimmobilien die Schaltung eines Immobilieninserats. Während gewerbliche Anbieter für ihre Immobilienanzeige zahlen, inserieren private Verkäufer ihre Immobilie dauerhaft kostenlos. Wohnungssuchende aus rund 11.000 deutschen Städten durchforsten das Portal mit regionalen Schwerpunkten.

Immobilienscout24

Immobilienscout24 ist der Platzhirsch unter den Online-Anzeigenportalen für Immobilien. Immoscout24 gehört zu den zehn größten Anzeigenportalen für Immobilien weltweit. Hier finden alle Arten von Immobilien Abnehmer. Allerdings sind die Filtermöglichkeiten für Gewerbeimmobilien eingeschränkt. Für den privaten Verkauf von Wohnimmobilien ohne Makler bietet Immobilienscout24 dagegen vielfältige Möglichkeiten. Die Einrichtung und Bedienung sind leicht und intuitiv. Wie viel Ihre Anzeige kostet, erfahren Sie erst, nachdem Sie alle Daten eingegeben haben. Wenn Sie eine Wohnung oder ein Haus verkaufen möchten, beträgt die Mindestlaufzeit zwei Wochen und der Mindestpreis für die Standardanzeige 59 Euro. Der Platzhirsch ist bei seinen Anzeigenpreisen etwas teurer als die Konkurrenz. Er liefert zwar die größte Reichweite, allerdings kommen über Immobilienscout24 auch einige (Fake-)Anfragen von unseriösen Profilen rein. Nach Ablauf der Buchungszeit verlängert sich Ihr Inserat automatisch, sofern Sie die Anzeige nicht rechtzeitig deaktivieren.

Immobilienanzeige auf immobilienscout24.de

Platzhirsch Immobilienscout24 präsentiert die wichtigsten Informationen zu den inserierten Immobilien direkt in der Übersicht, in der alle Ergebnisse untereinander aufgelistet oder wahlweise auf der Karte angezeigt werden.

Immowelt

Immowelt und Immonet gehören inzwischen zusammen. Sie profitieren bei der Schaltung des Inserats davon, dass Sie auf beiden Portalen gleichzeitig platziert werden. Immowelt gehört zu den 20 größten Anzeigenportalen für Immobilien weltweit. Die Plattform ist übersichtlich gestaltet, die Bedienung intuitiv und leicht. Ein Pluspunkt sind die flexiblen Laufzeiten für Anzeigenschaltungen. Die Standardanzeige für Immobilien zum Verkauf beginnt ab 35 Euro mit einer Laufzeit von zwei Wochen. Auch auf immowelt.de gibt es unseriöse Anfragen von dubiosen Profilen.

Immobilienanzeige auf immowelt.de

Immowelt hat die Filter – hier für Häuser mit mindestens 5 Zimmern in Hannover bis zu einem Kaufpreis von 500.000 Euro – zentral oben platziert.

Immonet

Immonet überzeugt mit einer guten Usability. Sie finden sich dort schnell und einfach zurecht. Allerdings trifft das auch auf die beiden anderen großen Immobilienportale in Deutschland zu. Verkaufsanzeigen beginnen ab einer Laufzeit von vier Wochen und einem Preis ab 75 Euro. Sie profitieren davon, dass Immonet und Immowelt zusammenhängen und Sie Ihre Immobilie auf beiden Portalen einstellen können.

Immobilienanzeige auf immonet.de

Immonet liegt in Design-Fragen zwischen Immobilienscout24 und Immowelt. Inserate aus Immonet tauchen häufig auch in Immowelt auf – und umgekehrt.

Übrigens : Support (per Live-Chat in Echtzeit), eine stimmige mobile Version sowie eine mit Windows, Apple und Android kompatible App bieten alle drei großen Immobilienanzeigenportale (Immobilienscout24, Immowelt, Immonet) Ihren Nutzern.

Facebook

Ein Phänomen sind per Facebook angepriesene Mietwohnungen. Selbst wenn Sie den Facebook-Post nur im Freundeskreis teilen, finden Sie in Ballungsgebieten mit umkämpftem Wohnungsmarkt wie München innerhalb weniger Minuten ausreichend Kandidaten als Nachmieter oder Mieter. Doch wie sieht es aus, wenn Sie das soziale Netzwerk nutzen wollen, um ein Haus ohne Makler zu verkaufen?

Über den Facebook Marketplace können Sie auch Immobilien verkaufen. Sie erstellen mit Ihrer Immobilienanzeige im Facebook Marketplace ein öffentliches Inserat, das laut Facebook ohne Begrenzung „im Marketplace sowie im News Feed, in der Suche und an anderen Stellen innerhalb und außerhalb von Facebook gesehen werden kann“. Das Inserat ist kostenlos, die Gestaltungsmöglichkeiten einschließlich 360°-Bilder recht üppig, aber Facebook sammelt reichlich Daten. Vor Einführung des Facebook Marketplace, der eine Mischung aus lokalem Flohmarkt und eBay Kleinanzeigen darstellt, wurde bereits fleißig über private Facebook-Gruppen verkauft.

Immobilienkauf in München auf dem Facebook Marketplace

Besonders populär scheinen Immobilienanzeigen auf dem Marktplatz von Facebook noch nicht zu sein. Die Filtermöglichkeiten (Ort + Umkreis, Preisspanne) sind stark eingeschränkt, die Ergebnisse (Häuser in Kroatien) nicht unbedingt das, was der Nutzer sucht (Immobilienkauf in München und 60 km Radius).

Unabhängig vom Facebook Marketplace lohnt es sich, auf Facebook einen Link zur Anzeige auf das Immobilieninserat bei einem der großen Immobilienportale zu posten und den Freundeskreis zu bitten, den Post zu teilen. Durchforsten Sie Facebook zusätzlich nach Gruppen, in denen sich Hauskaufinteressenten in Ihrer Region tummeln, um Ihre Verkaufschancen durch den Einsatz von Social Media deutlich zu erhöhen.

Zeitungsanzeige

Verkauft sich eine Immobilie im digitalen Zeitalter noch über eine Zeitungsannonce? Ja, durchaus. Vor allem in Großstädten wie München oder Frankfurt leben kapitalstarke Senioren und Immobilienspekulanten, die noch auf Zeitungsinserate setzen. Zwar sind Sie hinsichtlich der Präsentation Ihrer Immobilie in der Zeitung stark eingeschränkt, doch ein Inserat kann sich unter Umständen lohnen. Sie werden zwar deutlich weniger Anfragen für Ihre Immobilie erhalten, dafür potenziell deutlich seriösere und qualifiziertere. Der Immobilienmarkt der großen überregionalen Tageszeitung Süddeutsche Zeitung mit Schwerpunkt Bayern zählt ebenso wie das Pendant der Frankfurter Allgemeinen sowie die zu derselben Mediengruppe gehörende, auf Hessen spezialisierte Immobilienplattform wohnen-in-hessen.de auch online zu den bekannteren Anzeigenportalen für den Verkauf von Häusern und Wohnungen.

Expertentipp: Schalten Sie zusätzlich zum Zeitungsinserat, wo der Platz knapp bemessen ist, eine Online-Anzeige und verweisen Sie in der Zeitungsanzeige darauf. Oft sind die Immobilieninserate auf dem Online-Portal von Zeitungen kostenlos oder stark vergünstigt, wenn Sie gleichzeitig eine teure Anzeige im Blatt schalten.

Paar entdeckt Traumhaus in Zeitung

Ein älteres Paar entdeckt sein Traumhaus in den Immobilieninseraten in der Zeitung.

Schwarzes Brett und Handzettel

Keine Kosten, kaum Aufwand: Inserieren Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung am Schwarzen Brett in Ihrer Firma oder in einem Supermarkt. Über diesen Vermarktungskanal werden primär Wohnungen inseriert, die vermietet werden.

Sie können auch Handzettel mit den wichtigsten Eckdaten der Wohnung oder des Hauses in der Nachbarschaft verteilen oder sich an die Wohnungseigentümergemeinschaft wenden. Selbst wenn die Nachbarn und Miteigentümer nicht für den Eigenbedarf suchen, haben Sie womöglich Bekannte oder Verwandte, die auf Wohnungssuche sind, die Gegend bereits schätzen und mit dem Marktpreis vertraut sind.

Banken und Sparkassen

Sie kennen die Immobilien-Aushänge im Schaufenster von Banken und Sparkassen. Wenn Ihre Immobilie auch in diesem Schaufenster hängen soll, schalten Sie die Bank beim Hausverkauf ein. Damit nimmt das Geldinstitut allerdings exakt die Rolle eines Immobilienmaklers ein. Eigentlich wollten Sie Ihr Haus verkaufen, ohne einen Makler einzuschalten. Der kleine aber feine Unterschied ist, dass die Makler einer Bank oder Sparkasse prädestiniert dafür sind, die Kaufkraft des Interessenten zu prüfen und chancenlose Interessenten, die den Kauf nicht finanzieren können, frühzeitig aussortieren.

Makler

Der komfortabelste Weg ist es, einen Makler einzuschalten und mit der Vermarktung Ihrer Immobilie zu betrauen. Ein guter Makler holt zu Beginn die relevanten Informationen ein, fordert Dokumente an und erstellt ein aussagekräftiges Exposé. Gemeinsam legen Sie den angestrebten Verkaufspreis und die Zielgruppe fest. Ein Verkehrswert- oder Kurzgutachten gibt Ihnen eine realistischere Einschätzung bezüglich des erzielbaren Veräußerungspreis als eine Orientierung an reinen Angebotspreisen im Internet.

Der Makler nimmt Ihnen die Arbeit ab und kommt selbst für die Vermarktungskosten auf. Er vereinbart Besichtigungstermine mit Kaufinteressenten, präsentiert die Immobilie bestmöglich und kümmert sich um die Inserate auf den aussichtsreichsten Plattformen. Zudem verfügen vor allem Makler mit einem überregionalen Netzwerk und einer großen Kundenkartei über persönliche Kontakte zu potenziellen Käufern.

Der Haken: Ein Immobilienverkauf über einen Makler ist nicht günstig. Seit 23. Dezember 2020 können Sie die Makler-Courtage nicht mehr auf den Käufer abwälzen. Haben Sie den Makler mit dem Immobilienverkauf beauftragt, bezahlen Sie mindestens die Hälfte seiner Provision. Diese ist von zahlreichen Faktoren (Bundesland, Wert der Immobilie, persönliches Verhandlungsgeschick) abhängig, beträgt einschließlich Mehrwertsteuer maximal 7,14 Prozent des Verkaufspreises. Mehr zu der Gesetzesänderung, dem Lohnanspruch des Maklers und Vereinbarungen zu den Maklerkosten lesen Sie in diesem Beitrag .

Tipp: Wenn Sie die Makler der Heid Immobilien GmbH mit dem exklusiven Verkauf Ihrer Immobilie beauftragen, erhalten Sie ein Kurzgutachten gratis.

Welche Zielgruppe soll mit Ihrem Immobilieninserat angesprochen werden?

Schalten Sie nicht planlos eine Anzeige. Gehen Sie mit Köpfchen an die Sache ran, bevor Sie Ihre Immobilie inserieren. Machen Sie sich zunächst Gedanken, wer Ihre Zielgruppe ist.

Kapitalanleger

Kapitalanleger möchten Ihr Geld gewinnbringend anlegen. Sie sind die einzige Zielgruppe, der Sie ein vermietetes Wohnobjekt verkaufen können. Allerdings müssen die Mietkonditionen lukrativ, der Mieter zuverlässig sowie solvent sein und die Immobilie dem Kapitalanleger eine hohe Rendite ohne Stress bringen. Bei einer Immobilienanzeige, die sich an Kapitalanleger richtet, zählen Fakten – hauptsächlich finanzielle. Der Kapitalanleger interessiert sich dafür, wie viel Geld er monatlich bekommt und mit welchen Ausgaben (Hausgeld, anstehende Modernisierungen und Instandhaltungsmaßnahmen) er rechnen muss. Er sucht ein Investment, kein Zuhause. Der Kapitalanleger verfügt meist über liquide Mittel und benötigt keine Finanzierung für den Kauf.

Eine Überschrift, die Kapitalanleger anspricht:

Sanierte 2ZKB-Wohnung in aufstrebendem Stadtteil als Kapitalanlage

Senioren

Ältere Menschen suchen meist einen Wohnsitz für den Ruhestand. Sie legen Wert auf Barrierefreiheit, Ruhe und eine gute Infrastruktur mit nahen Einkaufsmöglichkeiten, Geschäften des täglichen Bedarfs und Ärzten. Senioren benötigen Wohnungen im Erdgeschoss oder in einem Haus mit Aufzug. Ein Plus ist eine nahe und ruhige Grünanlage, ein gut ausgebauter öffentlicher Personennahverkehr und besondere Dienstleistungen wie Hausmeisterservice oder Gartenpflege. Senioren suchen einen Alterswohnsitz und verfügen meist über ausreichend Eigenkapital, um den Kauf mit oder ohne Bankfinanzierung unkompliziert zu stemmen.

Eine Überschrift, die Senioren anspricht:

Ruhige 3ZKB-Wohnung im Erdgeschoss mit Garten – 5 Minuten zur U-Bahn und Geschäften

Zielgruppe Immobilieninserat

Ist dieses junge Paar die Zielgruppe Ihrer Immobilienanzeige?

Kinderlose Berufstätige

Eine beliebte Zielgruppe, die sich nach Immobilien zum Kauf umsieht, sind kinderlose Paare, bei denen beide gut verdienen. Solange kein Kinderwunsch besteht, suchen diese Gutverdiener oftmals nach Wohnobjekten mit gehobener Ausstattung, einem exklusiven Grundriss, einer guten Anbindung ins Stadtzentrum und einem reizvollen Freizeitangebot (zum Beispiel Fitnessstudio, Schwimmbad, Sportplatz, Restaurant, Theater) in der unmittelbaren Umgebung. Insofern die kinderlosen Berufstätigen zur Finanzierung des Eigenheimkaufs auf ein Darlehen angewiesen sein sollten, gelten erfolgreiche Karrieremenschen als zuverlässige Immobilienkäufer.

Eine Überschrift, die kinderlose Berufstätige anspricht:

Exklusive Maisonette-Wohnung mit Dachterrasse in begehrtem Szeneviertel

Junge Familien

Junge Familien suchen ein Haus oder eine Wohnung mit viel Platz. Sie punkten bei jungen Familien mit einem praktischen Grundriss, einer großzügigen Raumaufteilung, vielen Zimmern, einem trockenen Keller mit Nutzräumen, einer Garage, einem Garten sowie kindgerechter Infrastruktur (Kindergarten, Schule, Spielplatz, Sportverein) in der näheren Umgebung. Je weniger Investitionen die junge Familie in Energieeffizienz und Modernisierungsmaßnahmen stecken muss, desto eher wird sie von Ihrer Immobilie angetan sein. Diese Zielgruppe ist meist auf eine Finanzierung angewiesen.

Eine Überschrift, die junge Familien anspricht:

Energieeffizientes Reihenhaus mit 5 Zimmern, großzügiger Raumaufteilung und Garten in familienfreundlicher Nachbarschaft

Liefern Sie nicht nur die Basisinformationen zu Ihrer Immobilie, sondern verkaufen Sie zielgruppengerecht Träume. Wecken Sie die Begierde Ihrer Kaufinteressenten, indem Sie die Vorzüge Ihrer Immobilie entsprechend herausstellen. Und untermauern Sie die Wohnträume mit professionellen, hellen Fotos von Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung.

Wie inseriere ich eine Immobilie optimal?

Am einfachsten inserieren Sie Ihre Immobilie, indem Sie die Vermarktung in professionelle Hände abgeben, also einen ortskundigen Makler mit dem Verkauf beauftragen. Dessen Arbeit kostet allerdings ein hübsches Sümmchen – nämlich einen gewissen Prozentsatz des Kaufpreises. Möchten Sie mehr darüber wissen, empfehlen wir Ihnen die Lektüre „Wer zahlt die Maklerkosten beim Hausverkauf? “ (Lesedauer: zirka 5 Minuten).

Möchten Sie niemanden am Verkaufserlös beteiligen, den Sie nicht zwingend benötigen, werfen Sie Ihre Immobilie selbst auf den Markt. Denken Sie über die Zielgruppe für Ihr Haus oder Ihre Eigentumswohnung nach. Lassen Sie den Marktwert von einem Sachverständigen ermitteln, zum Beispiel per Kurzgutachten. Entwickeln Sie eine Verkaufsstrategie und entscheiden Sie (auch basierend auf den Empfehlungen des Gutachters zur Wertsteigerung), was Sie vor der Präsentation noch reparieren oder modernisieren, um den maximalen Gewinn einzufahren. Erstellen Sie ein Exposé (so geht’s) und nutzen Sie ihre sorgfältig ausgewählten Vermarktungskanäle.

Achtung: Stellen Sie Ihre Immobilie nicht in sämtliche Schaufenster. Wenn Sie Ihr Haus bereits bei einem Immobilienportal anbieten, sollten sie es nicht zur selben Zeit mit den gleichen Bildern, identischem Exposé und Preis bei dessen Mitbewerbern veröffentlichen. Wer sein Traumhaus sucht, durchforstet meist mehrere Plattformen danach. Wer Ihre Immobilie auf mehreren Plattformen entdeckt, kommt ins Grübeln. Vor allem, wenn die Anzeige nach Monaten immer noch online ist, fragen sich Betrachter, warum sich diese Immobilie offenbar nicht verkaufen lässt.

Welche Schritte beim Hausverkauf ohne fremde Hilfe auf Sie zukommen, haben wir in einem ausführlichen Ratgeber „Haus verkaufen ohne Makler“ rund um Besichtigungstermine, Kosten und Vieles mehr zusammengefasst.

Bevor Sie eine Immobilie inserieren

Sie haben sich entschieden, Ihr Haus ohne fremde Hilfe zu verkaufen? Sie möchten Ihre Wohnung inserieren, ohne einen Makler einzuschalten? Kein Problem, wenn Sie Zeit haben, Ihre Hausaufgaben gemacht haben und ein Verkaufstalent sind. Damit Sie einen marktgerechten Preis herausholen, kann ein bisschen professionelle Hilfe dennoch nicht schaden.

Mit einem Kurzgutachten stellen Sie Ihre gerechtfertigten Kaufpreisforderungen auf ein unabhängiges, gesetzeskonform ermitteltes Fundament. Und sollten Sie sonst noch wertvolle Beratungsleistungen von erfahrenen Immobiliensachverständigen benötigen, stehen wir Ihnen im Rahmen einer Immobilien-Verkaufsberatung mit Rat und Tat zur Seite.

Rufen Sie uns unter 0800 - 90 90 282 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular , um ein kostenlosen und unverbindliches Erstgespräch mit einem Immobiliensachverständigen zu führen. Wir freuen uns über Ihre Anfrage!

Bild von André Heid
Author:
André Heid
Position:
Geschäftsführer

IMMOBILIEN­BEWERTUNG

Ich habe den Datenschutz gelesen und verstanden.

Das könnte Sie auch interessieren
Gewerbesteuer bei Immobilien – Sparpotenzial entdecken!
Gewerbesteuer wird im Rahmen von Immobilien beim Verkauf und gegebenenfalls bei Mieteinnahmen fällig. Welche Freibeträge gelten und wie Investoren die Gewerbesteuer umgehen, erkläre ich in diesem Ratgeber-Artikel.
zum Artikel ->

Heid Immobilien GmbH

Heid Immobilienbewertung
Mitgliedschaften:
Deutscher Gutachter & Sachverständigenverband
VDI, Verband deutscher Ingenieure



Immobiliengutachter

Kompetente Experten vor Ort, die den Markt präzise einschätzen können, erzielen höhere Verkaufspreise.
Zusätzlich profitieren Sie von unseren schlanken und effizienten Prozessabläufen. Die hieraus resultierenden Preisvorteile geben wir gerne an unsere Kunden weiter.

Wertermittlung Kosten

Der Preis eines Gutachtens hängt vom Umfang und der Komplexität des Objektes ab. Neben der Wohn- und Grundfläche beeinflusst auch die Art der Immobilie (z.B. Wohn-, Geschäfts- oder Sonderimmobilie) die Kosten für das Gutachten. Die Auslagen für die Beschaffung von Dokumenten, die dem Besitzer nicht vorliegen, müssen ebenfalls berücksichtigt werden. Informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich!


Jetzt kostenlos beraten lassen   Kontakt

 

©2019 Heid-Immobilienbewertung.de. All rights reserved. | Magazin | Leistungen | Ratgeber | Impressum | AGB | Datenschutz | Kontakt

Ausgezeichnet.org
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren (Datenschutz)